Wer wir sind

logo-muenchner-volkshochschulefgc_2015-05-05

Das Kümmert Euch! BarCamp zu Fürsorge, Politik und Vernetzung wird organisiert von Mitgliedern des Bayerischen Forschungsverbundes ForGenderCare in Kooperation mit der Münchner Volkshochschule.

Viele Menschen helfen mit, das Barcamp auf die Beine zu stellen. Unter Anderem sind das:

potrait1.jpg

Irmengard Matschunas ist Leiterin des Programmbereichs Mensch – Gesellschaft – Politik der Münchner Volkshochschule und leidenschaftliche Planerin von Veranstaltungen, die die individuelle, soziale und politische Dimension von brennenden Themen formulieren und diskutieren. Ein Highlight war im HW 2017/8 eine 5 – teilige Veranstaltungsreihe in Kooperation mit den Mitgliedern des Forschungsverbunds ForGenderCare mit dem Titel „Liebe.Macht.Arbeit.“. Das Thema Care in allen Dimensionen an die Öffentlichkeit  bringen: die Münchner Volkshochschule ist dafür der Ort, an dem öffentlicher Diskurs stattfinden kann. Das BarCamp „Kümmert Euch“ ist folgerichtig der erste Schritt vom Denken und Wissen zur Vernetzung und zum Handeln.

image-2018-02-01.png

Katja Schmidt ist wissenschaftliche Mitarbeiterin und forscht im Verbund zu „Arbeitsbedingungen und Interessenvertretung von Pflegekräften in Bayern“. Nach einem Studium der Sozialen Arbeit und Angewandten Sozialwissenschaften war sie mehrere Jahre in verschiedenen gemeinnützigen Sozial- und Pflegeeinrichtungen tätig. Die interessenpolitische Organisierung von Beschäftigten in Care-Berufen und die Sichtbarmachung der Rahmenbedingungen ihrer Arbeit ist für sie ein zentrales Anliegen – beruflich und gesellschaftspolitisch.

image-2018-02-01-1.png

Susanne Schmitt ist Geschäftsführerin des Bayerischen Forschungsverbundes ForGenderCare und von dem Format Barcamp aus eigener Erfahrung sehr überzeugt.

ForGenderCare.JPG

Theresa Bittermann ist Sozial- und Kulturanthropologin und beschäftigt sich aus geschlechtersoziologischer Perspektive mit Fürsorgepraxen im Alltag. Derzeit arbeitet sie als wissenschaftliche Hilfskraft im bayerischen Forschungsverbund ForGenderCare. Als gelernte Hauswirtschafterin und Schwesternhelferin ist es von besonderem Interesse für Sie, diese Berufsfelder in ihrer gesellschaftlichen Akzeptanz sowie ökonomischen Dimension aufzuwerten.

 

Wir danken unseren Unterstützer*innen:

FAM Frauenakademie M�nchen e.V.

Bildergebnis für verdiver.di Bayern Fachbereich Gesundheit & Soziales  und ver.di Bayern Frauen & Gleichstellung

https://qis.othr.de/qisserver/images///OTHlogo_hsr.jpg